FDX FILM DATA BOX

FDX Filmdatabox

Für den Kunden »transfermedia« entwickelt blok.studio ein visuelles Erscheinungsbild (Logo, Schriften, Farben), und übernahm die Planung und Entwicklung eines komplexen User-Interfaces (UI) der FILM DATA BOX »FDX«.

Das Produkt, auf der Basis eines Micro-PCs, ermöglicht Filmproduktionen, Unmengen an Filmmaterial von unterschiedlichsten Speichermedien einzulesen und Transcodes für spezifische Arbeitsplattformen zu generieren. Gleichzeitig wird das Filmmaterial verschlagwortet, strukturiert und sicher archiviert. Es kann schnell mit anderen geteilt werden.

»Drehmaterial auslesen, kopieren, prüfen und transcodiert für Sichtungsprozesse und Schnitt bereitstellen – das alles in kurzer Zeit und vollautomatisiert.«       
– transfermedia 

Im Vergleich zu bisherigen Arbeitsweisen wird der Gesamtprozess signifikant beschleunigt, denn die FILM DATA BOX löst all dies vollautomatisch. 

Der Projektablauf beinhaltete Workshops und Meetings mit transfermedia, die Stukturierung und Definition des komplexen Funktionsumfangs und mündete im UI-Design-Prozess. Gearbeitet wurde Cloud-basiert, so dass zu jeder Zeit ein gemeinsames Arbeiten von Kunde, Programmierer-Team und blokstudio gewährleistet war.

Hinweis: wir dürfen das UI-Design erst zu einem späteren Zeitpunk veröffentlichen, da die FILM DATA BOX noch nicht offiziell erhältlich ist.

Marke
transfermedia production services GmbH
  

Kunde
transfermedia production services GmbH
  

Produkt
User Interface für einen Poket-PC
  

Aufgaben
Planung, Strukturierung, Beratung, UI-Design, UX-Design
  

Logoentwicklung


Typographie


FDX_Typography_blokstudioFDX_Typography_blokstudio

Markenentwicklung


blokstudio_FDX_Markenentwicklungblokstudio_FDX_Markenentwicklung